Hartmut Schnepel

Subjektive Fotografie

Die Subjektive Fotografie wurde von Otto Steinert, einem Mitglied der Gruppe fotoform, zu Beginn der 1950er Jahre begründet. Sie verstand sich ausdrücklich als künstlerische Fotografie. Hauptinteresse galt vor allem der Experimentellen Fotografie. Die Subjektive Fotografie will nicht die objektive Wirklichkeit einer Situation wiedergeben, sondern nur deren bildhafte Deutung, eine subjektive Interpretation des Betrachters ist nötig und dessen Phantasie gefordert. Die Subjektive Fotografie liefert vor allem schwarz-weiß-Aufnahmen und drückt sich meist durch abstrakte Formen, graphische Strukturen, Linien von Licht und Schatten aus. Weitere Merkmale sind kontrastreiche Abzüge, radikale Ausschnitte, surreal wirkende Situationen, ... (aus Wikipedia)



Sofern Sie ein Bild von sich entdecken, das nicht veröffentlicht werden soll, schreiben Sie bitte kurz per E-Mail. Das Bild wird dann zeitnah entfernt.

If you discover an image of you that you do not want to be published, please write a short email. The image will be removed quickly.


Fotos 30-39 von 39

« Vorherige Seite  

Diaschau ansehen

 

Fotogalerie > Hartmut Schnepel > Subjektive Fotografie